Grußwort für das Spiel gegen TSV Großhadern

Mit dem Sieg in Wolfratshausen kann sich unsere Mannschaft mit oben festsetzen – ja Platz 2 – 6 belegen die Favoriten der Liga, einzig ein starker Aufsteiger mit dem VfL Denklingen „grüßt“ von Platz 1 der Liga! 16 Punkte in 6 Spielen bei gerade einmal 4 Gegentoren.

Diese geballte Kraft mußte unser heutiger Gegner, der TSV Großhadern am vergangenen WE spüren, als man zuhause mit 1:4 unterlag. Tobi Taverna (29 – Teammanager und Spieler) konnte in der 17.Min. gerade einmal auf 1:2 verkürzen. Taverna, Stürmer aus vergangenen Landesligazeiten war vor Jahren ebenfalls in Kontakt mit unserem SCO, genauso wie Khareem Zelmat (ebenfalls 29) der mit schwerer Verletzung aus der Vorbereitung dem Team nicht zur Verfügung steht. 20 Tore, Spielzeit 2018/19, vorher 2 Spielzeiten je 30 Tore zeugten von unbandiger Torjägerqualität.

Albert Rudnik (29) (Grünwald, Garching, Feldmoching) soll jetzt für die notwendigen Tore sorgen. Kapitän Cedric Rawyler (33) und Daniel Zielinski (30) vom FC Kosova kommend versuchen mit ihrer Erfahrung die Abwehr und das Mittelfeld zu beleben. Mehmet Findik (29) 1 Jahr Jugend unseres SCO und in der Vorbereitung bei uns gesichtet hat sich ebenfalls dem TSV angeschlossen.

Trainiert von Markus Diebel konnte nach 4 Jahren KL wieder die BZL erreicht werden. Großhadern – Heiglhofstraße! – die älteren unter uns erinnern sich noch an die gute Zeit des TSV. 1986/87 Bayernliga, davor und danach viele Jahre Landesliga. Geprägt wurde der Club mit seinen rd. 3.000 Mitgliedern aber auch von der Judo-Abt. die weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt ist und war.

Doch nun noch der Blick auf unser Team. Was nach dem 2.Spieltag 0:7 gegen den SV Aubing geunkt wurde, hat die Mannschaft mit gutem und engagierten Fussball vergessen gemacht! Nun gilt es, heute einen weiteren „bigpoint“ zu setzen.

11