10. Spieltag: 1. Mannschaft empfängt TSV Neuried

Nach dem durchaus überzeugenden Sieg beim FC Kosova am vergangenen Wochenende geht es heute darum, den Sieg zu „veredeln“ und die obere Tabellensituation zu bestätigen.

Bis Platz 7 liegen alle Mannschaften dicht beieinander, ein Unentschieden wie das von Neuried gegen Denklingen, oder Aubing in Großhadern – ja eine Niederlage wie des SV Raisting in Haidhausen oder Penzberg bei Herta lassen keine Mannschaft in der Tabelle auf und davon ziehen. Aber! Ja ein Punktverlust heute gegen ein starkes Neuried würde auch uns wieder zurückwerfen.

Nach 2 Niederlagen gegen Penzberg (0:2) und in Berg, ebenfalls 0:2 und dem Unentschieden gegen Denklingen vom vergangenen WE, lassen das Team von Trainer Josip Hrgovic und seinem Co Maximilian Zgud seit 3 Spieltagen auf einen Sieg warten. Das kann gefährlich werden.

Nicht die Leistung von Großhadern, sondern ein Spiel wie beim FC Kosova muß das Maß der Dinge sein! Die Spiele auf Kunstrasen sind uns durchaus entgegengekommen. Hier hat sich unser Gastgeber am letzten WE „verzockt“, als er das Vorspiel auf Rasen und das Hauptspiel auf Kunstrasen verlegt hat. Unser Team ist vor dem letzten Spiel eng zusammengerückt, das hat die Besprechung am Donnerstag zuvor ergeben und muß heute wieder bestätigt werden.

Klar! Unser Spielfeld kommt keinem Kunstrasenplatz gleich, dennoch dürfen wie bei einer Führung nicht in einen Schlendrian (Großhadern) oder bei einem Rückstand in eine „Depression“ (Aubing) verfallen, unser Team umfaßt  15/ 16 gleichwertige Spieler, mit zwei starken Keepern als Rückhalt. Die Erfahrenen führen die Jungen und so kommt eine gute Mischung zustande.

Zurück zum TSV, hier hat Maximilian Schwahn am vergangenen Spieltag mit 2 Toren jeweils die Führung des VfL Denklingen egalisiert und kommt nunmehr bei 8 Einsätzen auf 8 Tore. 5 Tore in 6 Spielen bei 5 Assists stehen bei Marwane G. zu Buche – 5 Tore in 5 Spielen bei 1 Assist bei Mayande Sall, der mit Zerrung beim FC Kosova pausieren mußte. Doch das Team steht im Vordergrund, dies wollen wir heute wieder unter Beweis stellen.

11