Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.
Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.

Haushoher Sieg im 1. Punktspiel in der Kreisklasse

D1-Jugend: FSV Eching – SC Oberweikertshofen 3:10 (1:4)

Am heutigen Tag war unklar, was uns beim FSV Eching erwartet. Über die Mannschaft und deren Leistungen lagen uns keinerlei Informationen vor. Unsere Jungs und Mädel schienen von der neuen Gruppe unbeeindruckt und strahlten keinerlei Nervosität aus. Nach dem Aufwärmen wurde bekannt, dass der Schiedsrichter nicht erreichbar ist und wohl auch nicht kommt. Lena K. sprang kurzerhand ein, damit das Spiel zeitnah angepfiffen werden konnte. Unüblich ruhig lief unsere Mannschaft auf. Vielleicht lag es an der Ansprach vom Trainer O. Keitel, vielleicht wusste unser Team auch was sie leisten können. Die Vorbereitung war ja schließlich auch nicht leicht. Wer weiß…

Let´s go, unsere SG mit dem Anstoß in die neue Saison und neue Liga. In den ersten Minuten konnte sich kein Favorit abzeichnen. Unsere SG sowie der FSV kamen zu ihren Möglichkeiten. Der FSV mit langen Bällen auf dem nassen Rasen machten sie richtig gefährlich. Emil, Felix und Johannes hatten in den ersten Minuten Probleme die schnellen Bälle der Echinger zu verteidigen. Johannes konnte sich aus einem Angriff der Echinger den Ball erobern. Mit schnellem Umschaltspiel gelang uns der direkte Konter über Luis. Der linke Flügelspieler umkurvte geschickt die Abwehr und ballert das 0:1 ins lange Eck. Eching konnte unsere Nummer 10 nicht unter Kontrolle bringen. Mit seiner Geschwindigkeit und Ballsicherheit tauchte er regelmäßig vor dem Echinger Tor auf. So gelang ihm nach kurzer Zeit das 0:2. Unsere Achterbahn rumpelte munter weiter. Bei dieser Berg- und Talfahrt kam auch Eching vor unser Tor. Ina konnte die Angriffe bravourös parieren und einen weiteren Konter über Emil und Philipp einleiten. Lange Flanke von Philipp auf Jonas, dieser verlängert den Ball mittels Kopfball auf Luis. Unser 10er netzte zum 0:3 unhaltbar ein. Eching gab nicht auf, kam mit ihren langen Bällen abermals vor unser Tor, sorgte für Unstimmigkeiten in unseren Reihen und nutzten das zum Anschlusstreffer. Die FSV Spieler waren jetzt wacher und drängten auf das 1:3. Ina musste zum wiederholten Mal eingreifen, um ein weiteres Gegentor zu verhindern. Der sicher gefangene Ball wurde schnell über Bene in den Gegenangriff umgeleitet. Bene mit Zuckerpass auf Luis. Die temporeiche Mitnahme führte uns zum 1:4 Halbzeitstand.

2.Halbzeit:

Anfang der zweiten Hälfte musste Felix angeschlagen ausgewechselt werden. Diese Unordnung nutzte Eching aus und verkürzte auf 2:4. Raffi war hier ohne Chance. Mit der Rückwechslung von Felix konnte mit der gewohnten Routine von hinten raus gespielt werden. Jetzt nahm unsere Achterbahn wieder richtig Fahrt auf. Bene erkämpft sich mit Dennis den Ball im Mittelfeld und bedient Valentin zum 2:5. Johannes dachte sich, dass er das auch kann und eroberte schnell den Ball nach dem Anstoß der Echinger zurück. Vali bekam den erkämpften Ball wundervoll aufgelegt und erhöhte zum 2:6. Trotz der hohen Führung überrollte unsere Achterbahn mit Basti, Ina, Maxi und Emil weiter die Echinger. Philipp erhöhte weiter auf 2:7 nach Traumvorlage durch Bene. Johannes im Kollektiv mit Dennis über links zum 2:8. Jonas staubte den Lattenknaller vom Vali zum 2:9 ab. Raffi nochmals mit schnellem Spielaufbau über Emil, der wusste, dass Ina auf der rechten Seite nach vorne marschierte. Mit dem dazugehörigen Körpereinsatz schoss sie das 2:10. Den FSVlern gelang am Ende noch das 3:10. Bei schönstem Sonnenschein gingen die ersten drei verdienten Punkte an unsere Mannschaft.

Fazit: Das Ergebnis spiegelte nicht ganz das Spiel wider. Eching war gerade in der ersten Halbzeit immer gefährlich. Der frühe Trainingsbeginn und die praktische Spielvorbereitung im Jesenwanger Turnier verhalfen heute mit zu diesem grandiosen Sieg. So kann es gerne weiter gehen.

Torschützen:

4x Luis Trott, 2x Valentin Sandmann, 1x Johannes Grüner, 1x Ina Göttler (K), 1x Jonas Ursin, 1x Philipp Kröner