Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.
Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.

SCO II: Packendes Derby gegen SCF endet ohne Sieger

SCO II – SC Fürstenfeldbruck 3:3 (1:1)

In einem verrückten Derby teilten sich der SC Oberweikertshofen II und der SC Fürstenfeldbruck die Punkte. Nach 90 Minuten hieß es 3:3 (1:3).

„Die ersten 20 Minuten haben wir total verschlafen“, ärgerte sich Brucks Sprecher Nick Morina. Dies nutzten die Weikertshofener Jungspunde eiskalt aus. Marc Egenhofer traf nach vier Minuten zum 1:0, Kapitän Christoph Hainzinger vier Minuten später zum 2:0. Emrah Celebic gelang nach elf Minuten der Anschlusstreffer, doch vom Elferpunkt stellte Hainzinger nach 14 Minuten auf 3:1. Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Ronald Thiess (Wolfratshausen) fielen keine Treffer mehr.

In den zweiten 45 Minuten drückten die Gäste mächtig aufs Gaspedal. Das musste selbst SCO-Coach Dominik Sammer anerkennen. „Die haben eine enorme Qualität.“ Einen Sahnetag erwischte SCF-Sturmtank Emrah Celebic. Der aus Aubing gekommene Angreifer verkürzte nach einer Stunde per Elfer auf 3:2. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff scheiterte der Bosnier vom Elferpunkt an SCO-Schlussmann Lukas Schneider. Doch Celebic, der am vergangenen Spieltag gegen Günzlhofen einige Hochkaräter ausließ, gelang in 87. Minute doch noch der 3:3-Ausgleich.

Foto: Dieter Metzler