SCO II: Packendes Derby gegen SCF endet ohne Sieger

SCO II – SC Fürstenfeldbruck 3:3 (1:1)

In einem verrückten Derby teilten sich der SC Oberweikertshofen II und der SC Fürstenfeldbruck die Punkte. Nach 90 Minuten hieß es 3:3 (1:3).

„Die ersten 20 Minuten haben wir total verschlafen“, ärgerte sich Brucks Sprecher Nick Morina. Dies nutzten die Weikertshofener Jungspunde eiskalt aus. Marc Egenhofer traf nach vier Minuten zum 1:0, Kapitän Christoph Hainzinger vier Minuten später zum 2:0. Emrah Celebic gelang nach elf Minuten der Anschlusstreffer, doch vom Elferpunkt stellte Hainzinger nach 14 Minuten auf 3:1. Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Ronald Thiess (Wolfratshausen) fielen keine Treffer mehr.

In den zweiten 45 Minuten drückten die Gäste mächtig aufs Gaspedal. Das musste selbst SCO-Coach Dominik Sammer anerkennen. „Die haben eine enorme Qualität.“ Einen Sahnetag erwischte SCF-Sturmtank Emrah Celebic. Der aus Aubing gekommene Angreifer verkürzte nach einer Stunde per Elfer auf 3:2. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff scheiterte der Bosnier vom Elferpunkt an SCO-Schlussmann Lukas Schneider. Doch Celebic, der am vergangenen Spieltag gegen Günzlhofen einige Hochkaräter ausließ, gelang in 87. Minute doch noch der 3:3-Ausgleich.

Foto: Dieter Metzler

11