Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.
Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.

Grußwort zum Spiel gegen MTV Berg

Liebe Zuschauer, Freunde und Gönner des SCO,

wir laden Sie zum nächsten Spiel unserer 1. Mannschaft am Samstag, den 16. Oktober um 16 Uhr recht herzlich ein. Für das Spiel gegen MTV Berg wurden die SR, Herrn Fabian Anders (Geisenfeld) und seine ASS, Herren Dominik Weidner (FC Unterpindhart) und Almedin Mujanovic (FSV Pfaffenhofen/Ilm) eingeleitet.

JA, wieder eine Glanzleistung am vergangenen Spieltag beim FC Penzberg, der unserer Mannschaft alles abverlangte. Wieder einmal auf Kunstrasen! waren es zu Beginn der 1.Hälfte einige Minuten, in denen man um einen Erfolg zittern mußte, ging der Sieg, ein weiterer in der Fremde dennoch in Ordnung. Mit Kapitän Kallus in der Spitze hatte der FC wieder seinen torgefährlichen Stürmer ins Spiel gebracht. Der Anschlußtreffer zum 1:2 entstand allerdings aus einem Freistoß, klug ausgeführt, denn unsere Abwehr hatte den Torschützen nicht auf dem Plan.

Parallelen zu unserem heutigen Gegner gibt es, denn am 25.9. entführten die Gäste vom Starnberger See mit einem 1:2 ebenfalls 3 Punkte aus Penzberg. Derzeit und nach 2 Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Haidhausen und Denklingen steht die „Krebs-Elf“ auf einem Relegationsplatz. Für Überraschungen ist das Team immer gut – der Sieg gegen den TSV Neuried (2:0 am 4.9.). Ein damals aufkeimendes Torwart-Problem (Florian Lerch verletzte sich am Mittelfuß) wurde durch die Verpflichtung von Markus Hartmannsgruber (34) vom TSV Gilching gelöst. Verein und Trainer Krebs erinnerten sich wohl an eine gemeinsame und gute langjährige Zusammenarbeit. Ja, 8 Jahre stand Wolfgang Krebs an der Seitenlinie des TSV Gilching, erlebte von der Kreisliga bis Landesliga insgesamt 3 Ligen.

Nun im 2. Jahr beim MTV kann die Verhinderung eines Abstiegs allein die Zielsetzung sein. Marcel Höhne mit 7 Toren der Goalgetter des Teams gilt es an die Kette zu legen. Wird dies wieder Michael Arndt aufgetragen? Er erledigte am vergangenen Samstag bravourös seinen „Job“ gegen Kallus vom FC Penzberg. Das letzte Aufeinandertreffen beider Temas am 28.9.2019 entschied unser SC mit 2:1 für sich – Osman Yontar gelang der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1, Peter Herger besorgte den 2:1-Siegtreffer. Der höchste Sieg gelang unserem Team mit 5:1 am 8.9. 2012 unserem Aufstiegsjahr und untermauerte damals Tabellenplatz 1 (74 Punkte bei 72:25 Toren) vor Grünwald, Planegg und Geretsried.

Wer erinnert sich nicht gerne an diese Zeit. Thomas Krovinovic (3 Tore) und Shiprim Rexhepi (2) waren damals die Torschützen. Maxi Schuch, dem ebenfalls ein Treffer in Penzberg gelang war damals bereits im Team des SCO. Da keines der Spitzenteams der BZL in dieser Saison „locker“ läßt, sollten wir auch dieses Heimspiel gewinnen, um weiter an der Spitze mitzumischen. Die Mannschaft scheint dazu unbedingt in der Lage zu sein.

Bild: Dieter Metzler