Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.
Dies ist eine Testversion der Website. Bitte melden Sie Fehler und Änderungsvorschläge an die Abteilungsleitung oder den Webmaster.

D1: SCO – FC Emmering 1:2

Spielgruppe U13 (D-Jun.) KK2 Zugspitze Gruppe

Der FC Emmering zu Gast zum Topspiel der D Junioren des Samstagsspiels. Der FC konnte am Vortag bereits gegen den FC Puchheim drei Punkte mit einem 8:1 einfahren. Wir mussten uns also auf einen starken Gegner einstellen. Taten wir auch! Die ersten Minuten gehörten ganz klar unserer Mannschaft. Aus einem schnell aufgebauten Konter gelang Philipp das 1:0. Der SCO hatte mehr Spielanteile und konnte Emmering oft unter Druck setzen. Bene und Maxi gingen weite Wege und versuchten ein ums andere Mal den Ball im Mittelfeld zu erobern und zu verteilen. Leider gelang uns trotz der intensiven Mannschaftsleistung nicht das wichtige 2:0.

Mitte der ersten Halbzeit ließen wir die Emmeringer immer mehr ins Spiel kommen. Wir waren nicht mehr wach und schnell genug, um den ersten Ball zu erobern. Die bestimmende Zuteilung unserer Spieler gegen den Gegner war mangelhaft und so konnte Emmering immer häufiger vor unserem Tor auftauchen. Ina setzte sich hier gut in Szene und parierte sehr stark. Die erste große Unaufmerksamkeit unserer Abwehrkette nutzte der FC zum 1:1. Die Zuordnung fehlte im Mittelfeld immer häufiger, Emmering im Dauerlauf auf den Kasten unserer Kapitänin. Trotz starker Paraden konnte der FC das 1:2 erzielen. Auch wenn wir einen großen Kampf unserer Mannschaft sahen, gelang uns der Ausgleich in der ersten Halbzeit nicht mehr.

2.Halbzeit:

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit bekam Ina sofort Arbeit. Sie konnte die ersten Angriffe aus den Emmeringer Reihen bravourös abwehren. Mit dieser Sicherheit im Rücken konnten die Jungs sicherer hinten rausspielen. So bauten wir wieder mit schnellen Spielzügen Druck in Richtung des Emmeringer Tors auf. Es gelang uns jedoch kein aktiver Abschluss auf das Tor. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit war es ein großer Kampf im Mittelfeld. Beide Seiten mussten viel gegen den Ball arbeiten und schenkten keinen Grashalm her. Trotz der Ruhe die Ina, Johannes, Emil und vor allem Felix in der Abwehrkette ausstrahlten, machten wir es im Mittelfeld immer wieder zu hektisch. Die schnellen Außenspieler mit Luis, Raffi, Basti und Phillip verlangsamten das Spiel mit unnötigen Zweikämpfen und falschem Stellungspiel. So wurden Dennis oder Vali nicht ins Spiel eingebunden und es entstanden keine nennenswerten Möglichkeiten.

Emmering mit viel Raum und Übersicht, überliefen unsere Spieler mit lang geschlagenen Bällen im häufiger. Auch die Umstellungen und Wechsel zeigten nur bedingt ein erhöhtes Pressing gegen den Ball. Basti und Flo konnten noch ein, zwei Aktionen auf der rechten Seite durchsetzen, aber das reichte nicht zum Ausgleich. Der FC kam immer wieder zu Abschlüssen, aber Ina war hellwach. Sie konnte ein ums andere Mal unglaublich parieren. Mit klugem Herauslaufen und schnellen Reaktionen hielt sie uns bis zum Ende im Spiel. Ein Unentschieden wäre für den Kampf beider Mannschaften gerecht gewesen, es reichte leider nicht zum 2:2.

Endstand 1:2

Fazit: Es war ein großer Kampf zwei ebenbürtiger Mannschaften. Auf unsere Leistung können wir trotz der knappen Niederlage sehr stolz sein. Wir haben nicht aufgegeben und immer gekämpft. Leider hat der Kampf nicht für drei oder zumindest einen Punkt gereicht. Ina ist ihrer Kapitänsrolle gerecht geworden, da sie uns mit einer unfassbaren Torwartleistung bis zum Ende im Spiel gehalten hat. Chapeau! Als nächstes ist der SV Puchheim zu Gast. Wenn wir hier konzentriert nach vorne spielen und unsere Geschwindigkeit mitnehmen, sollten drei Punkte sicher sein.